Our Blog

Bordfunk – Meer, Meer, nichts als Wasser

  • Audio
  • 0

 

 

 

Longue Route II – die zweite Etappe

Es läuft und läuft und läuft, als ob sie nie etwas anderes gemacht hätten. Von wegen Seekrankheit und „du bist krank – darfst das nicht machen“. Die 7-köpfige Crew scheint so viel Spaß zu haben, das sie schon fast das Leben zu Hause vergessen haben. Auf die Frage nach dem Wochtentag… folgt eine längere Denkpause.

Es ging zunächst von Weymouth an der Südküste Englands Richtung Falmouth. Falmouth, ein Marinestützpunkt und großer Naturhafen, ist dann auch aus europäischer Sicht das Sprungbett zum Atlantik. An der Südweste-Spitze gelegen, kommt danach nur noch Landsend, aber dort gäbe es keinen Hafen. Falmouth ist insgeheim auch nur der Backup-Hafen, falls irgendwas schief läuft, vergessen wurde oder weiß der Kuckuck, denn eigentlich steht schon La Coruna auf dem Plan. Wenn alles gut geht, dann heißt es: Kurs auf 200° und Spanien für Sonntag oder Montag anpeilen.

Die aktuelle Position könnt ihr jederzeit über den Live-Blog (siehe Menü) nachsehen, denn unterwegs gibt es nur wenig bis gar keine Möglichkeiten, bunte Statusupdates und Bordfunks zu übermitteln. Aber dafür gibt es unterwegs umso mehr Beeindruckendes in der Natur zu sehen, davon erzählen wir euch im heutigen Bordfunk!

Hört doch mal rein und findet heraus, wie es uns so ergangen ist abseits der Zivilisation 🙂


Unsere Törns sind nachhaltig und inspirierend, nicht nur für unsere Teilnehmer, sondern auch für Spender, Freunde und Betroffene, die nicht mitsegeln können. Denn ab 25 € Spendenbetrag bekommst du eine handgeschriebene Karte von unterwegs und kannst so „fast“ live dabei sein!

Für einen Törn entstehen Kosten von etwa 1600 € pro Teilnehmer. Für die Logistik und Organisation rund um den Törn, den Erhalt des Schiffs sowie Anreise unserer gut ausgebildeten Skipper. Ganz schön viel Geld, doch gemessen an den positiven Effekten jeden einzelnen Cent wert.

Segeln wirkt. Unsere Herangehensweise motiviert zu mehr. Bist du auch motiviert uns zu unterstützen, damit all das überhaupt möglich wird? Jede Spende hilft, ebenso die Weiterempfehlung an Freunde, Kollegen und auch Betroffene. Wie wäre es zum Beispiel mit einer individuellen Spendenaktion anlässlich des nächsten Geburtstags, Jubiläums oder Feiertags?

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!