Saisonstart im Mittelmeer

Törndaten

Start: Lissabon
Ziel: Aviles
Termin: ungefähr 10. Juni – 20. Juni

Törnbeschreibung

Auch wenn wir von Lissabon starten und möglichst schnell raus auf’s Wasser wollen, den ersten Tag wollen wir die Stadt erkunden und ein wenig die portugiesische Küche und Kultur erleben. Von Lissabon geht es dann die Küste entlang, vorbei an Porto und A Coruna nach Aviles – je nach Wetter und Zeitplan, auch andere Städte. Ursprünglich war geplant, zu den Azoren zu segeln. Aber ganz ehrlich: 600sm Distanz bedeuten auch gut 5 Tage auf dem Meer und wenn dann mal das Wetter oder sonst was nicht passt, dann wird’s knapp. Stattdessen haben wir uns für Küstenetappen entschieden, um eben neben dem Segeln auch Land und Leute kennenzulernen. Zudem ist die An- und Abreise einfacher und vor allem günstiger – also eine Win-Win-Entscheidung. Aviles ist eine ganz nette Universitätstadt mit nahe gelegenem Flughafen.

[wp-svg-icons icon=“bullhorn“ wrap=“undefined“] Quirrlige Hafenstädte und einsame Strände an Portugals und Spaniens Küste.

Unser Schiff, die Segelyacht Magic

  • 15,5 m Länge
  • 2,7 m Tiefgang
  • 23 m Masthöhe
  • 10 Kojen für Crew und Skipper

Dieses Schiff ist perfekt für unsere Törns mit einer aktiven und mehrköpfigen Crew. Früher segelte die Magic erfolgreich bei Regatten und so gibt es für uns als Crew ebenfalls viel zu tun. Das große Cockpit und der großzügige Tisch im Salon bieten viel Platz, damit wir alle zusammenfinden. Für schlechtes Wetter gibt es eine solide Heizung, und bei Sonnenschein verwöhnt uns ein riesiges Deck mit viel Platz, um Sonne, Wind und Meer zu genießen.

An Bord gibt es weit mehr als die übliche Sicherheitsausrüstung: Diverse Notsender, eine umfassende und spezielle Erste-Hilfe-Ausrüstung, Funkgeräte und auch ein Satellitentelefon, damit wir stets erreichbar sind. Die Pantry (Küche) bietet auch bei Seegang guten Halt, um etwas leckeres für die Crew zu brutzeln und vor allem die Kojen, sind super bequem. Auf den Punkt gebracht: Dieses Schiff wird auch dich begeistern.

Dein Skipperteam auf diesem Törn: 

# steht noch nicht fest

Wenn sich das Wetter ändert und Regen aufzieht, musst du dich nicht unter Deck verkriechen. Genieße das Erlebnis eines Regenschauers in den trockenen Klamotten von Helly Hansen, die wir die zur Verfügung stellen – das macht echt Spaß 🙂

Was du erwarten darfst

Aktiv als Crew dafür sorgen, dass das Boot und alle Mitsegelnden gemeinsam ans Ziel kommen. Zwar übernehmen unsere erfahrenen Skipper am Anfang die grobe Routenplanung und Navigation, aber auch das lernst du unterwegs, kümmern sich um die anspruchsvolleren Manöver und erklären dir, wie alles an Bord von Sicherheitsausrüstung über Knotenkunde bis Segel setzen funktioniert.
Alle alltäglichen Aufgaben an Bord: Proviantplanung und Großeinkauf am ersten Tag der Tour, Segel setzen, am Steuer stehen und Manöver dirigieren, Logbuch schreiben und Seekarten lesen bis hin zu „Wer kocht eigentlich heute das Abendessen?“ erledigt die Crew ganz eigenständig.
Wenn wir länger oder über Nacht unterwegs sind packt dich sicherlich auch die Faszination für den Sternenhimmel abseits von Straßenlaternen und Autolärm. Unterwegs wechseln wir uns regelmäßig ab, damit jeder mal aktiv am Steuer und an den Winschen steht oder sich erholen kann, um dem melodischem Meeresrauschen zu lauschen ;)) oder den wunderbaren Ausblick zu genießen.
Klingt nach etwas, das dich begeistern könnte? Komm mit, wir freuen uns auf dich!

Du möchtest dabei sein? Dann bewerbe dich ganz einfach online…

Jetzt bewerben

Und falls du gerade knapp bei Kasse bist…

Für solche Fälle können wir dich mit einem spendenfinanzierten Segelstipendium unterstützen. Einfach einen kurzen Hinweis bei der Bewerbung geben, den Rest besprechen wir dann gemeinsam.

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!