Ostsee – Kleiner Wikinger-Törn

Von Flensburg via Svendborg und Kopenhagen nach Rügen

10.10. – 20.10.2015

Yacht: Bavaria 45, 4 Kabinen, 8 Kojen, Lattengroß, Bj 2010
Zur Verfügung gestellt von MOLA Yachting.

Die Wikinger waren die Krieger zur See. Sie kamen aus der Nord- und Ostsee, man nannte sie die Nordmänner. Wir werden keine Länder erobern. Wir werden dennoch kämpfen, mit Unwegbarkeiten, die man auf dem Meer einfach nicht kalkulieren kann. Ob es viel Wind hat, oder noch schlimmer keinen Wind, ob es regnert oder die Sonne scheint. Hinzu kommt aber auch das Gefühl, ein Abenteuer zu bestehen, über sich selbst hinauswachsen und in der kleinen Crew ein unbeschreibliches Gefühl der Zusammengehörigkeit und des Normal seins zu erleben.

 

 

Unser kleines Wikinger-Abenteuer beginnt in Flensburg, hoch im Norden. Von dort segeln wir nach Svendborg in Dänemark, vorbei an der Insel Ærø. Etwa 50 Seemeilen und 10 Stunden wird die Etappe dauern – wenn Wind und Wetter auf unserer Seite sind. In der fast 800 Jahre alten Hafenstadt machen wir eine längere Pause und starten am Montag wieder gen Osten, Ziel Kalundborg im Norden des Großen Belt. Auf dieser Etappe werden wir unter der Svendborgsundbrücke hindurch segeln und uns langsam ins Kattegat vorwagen. Die nächste Etappe wird der seglerische Höhepunkt, über 70 Seemeilen nach Mölle in Schweden, dem Seebad in dem Männer und Frauen als erstes gemeinsam baden durften… von weitem erkennt man schon das weiße Hotel unterhalb der Klippen. Wenn es die Zeit zulässt, können wir hoch zum Leuchtturm wandern. Von hier geht es nach Süden, Richtung Kopenhagen, wo wir uns vielleicht ins Getümmel werfen und treiben lassen, bevor es auf der letzten Etappe nach Rügen geht.

Manch einer sieht im Segelrebellen-Logo einen Wikingerhelm – Zufall?

Manchmal werden wir längere Zeit auf den Meer sein, auch über 20 Stunden. Die Route ist aber so gelegt, dass niemand überfordert wird und zwischen den Etappen ausreichend Zeit für Erholung und Entdeckungen an Land bleibt.
Je nach Wetterlage müssen wir auch manchmal frühmorgens in der Dunkelheit aufbrechen, oder gar die Nacht durchsegeln. Der Sonnenaufgang über dem Meer ist dafür aber ausreichende Belohnung, die für die Mühen entlohnt.

Die Yacht wird von MOLA Yachting gestellt.
Ohne Schiff, keine Scgelrebellen.
Vielen Dank für die Unterstützung!

alert-success

Du willst dabei sein?

Jetzt bewerben

Route

Knapp bei Kasse?

Kein Problem, auch für diese Reise kannst du dich für ein Segelstipendium bewerben.
Schicke uns deine Anfrage, die Details klären wir dann im Gespräch.

 

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!