Our Blog

Bordfunk – Auf nach Sylt

  • Audio
  • 0

Nicht verstecken, Kräfte wecken

Man könnte meinen, auf Helgoland kennen wir uns mittlerweile so gut aus, dass es nichts mehr gibt, das wir noch nicht gesehen haben. Weit gefehlt! Lauscht in unserem Bordfunk um zu erfahren, was wir Neues auf (unter?) der Insel entdeckt haben.

Bevor es richtig losging hieß es für die frische Crew (mit Verstärkung vom alten Seehasen Daniel) noch ein paar Manöver auf der Elbe vor Cuxhaven zu üben. Das klappt mit Skipperteam Moritz und Marc schon wie am Schnürchen.

Zunächst war unsere kleine Crew von 4 Teilnehmern noch etwas schüchtern, aber mittlerweile wird klar: hier muss man sich nicht verstecken und kann auch mal über sich selbst lachen. Eine sehr wohltuende Erkenntnis. Zusätzlicher Vorteil: bei weniger Leuten gibt es viel mehr Platz pro Person, und das muss man ja auch einfach mal genießen 😉

Bisher war das Wetter ganz segelfreundlich, und das bisschen Regen macht uns nichts aus. Sind ja schließlich nicht aus Zucker. Auch wenn das Umfeld einen daheim gern mal übereifrig in Watte packen möchte, ganz besonders kurz nach der Diagnose und Therapie. Segeln heißt: dabei bleiben, durchhalten statt abschalten und dabei über sich hinauswachsen.

Das und noch mehr Pläne für unsere Fahrt Richtung Sylt erfahrt ihr im aktuellen Bordfunk.

Deine Spende macht’s möglich!

Unsere Kosten für unsere Törns, liegen bei knapp 1600 €/Teilnehmer. Ganz schön viel Geld, doch weniger als eine Reha oder ein ganzes Jahr selbst nicht mehr arbeiten zu können. Jede Spende, ob 20 € oder 1000 € hilft, um all das möglich zu machen. Spenden kannst du zudem steuerlich geltend machen und viel schöner: jungen Menschen mit Krebs die Teilnahme an spannenden Abenteuern auf dem Meer ermöglichen.

Abenteuer die nachhaltig motivieren und zeigen, wie Probleme sinnvoll gelöst werden können, statt daran zu scheitern.

Tags: , , , , , , , , , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!