Dokumente, Formulare und Informationen für die Teilnahme.

Tatsächlich viel einfacher, als oft gedacht. Schick uns deine Bewerbung über das Onlineformular, damit wir deine Daten haben und uns bei dir melden können. Wir stellen die Crew nach verschiedenen Kriterien zusammen, daher kannst du dich nicht für einen konkreten Törn anmelden – meistens klappt es dennoch. Bitte gib uns daher deine möglichen Reisetermine an und wir basteln daraus deinen perfekten Törn.

Ärztliches Attest: Manchmal ist ein ärztliches Attest notwendig. Allerdings nicht um dir absagen zu können, sondern gemeinsam mit Dir und den Ärzten ein Konzept zu entwickeln, das möglichst alle individuellen Risiken abdeckt, so dass du unbesorgt segeln gehen kannst.

Zeitlicher Ablauf: Aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen können wir dir oft nicht sofort antworten. Du darfst aber sicher sein, dass wir jede Bewerbung prüfen und uns viele Gedanken darum machen, wer auf welchem Törn mitkommen kann. Das erfordert viel Zeit unsererseits und manchmal auch Spontanität deinerseits, wenn wir uns erst kurzfristig vor Törnbeginn mit der Zusage melden. Aber hey, das macht es auch viel spannender.

Törnberichte – Hier sind zu einigen Törns Berichte veröffentlicht worden, die dir einen kleinen Eindruck vermitteln sollen.

F.A.Q.

 

 

Wir bemühen uns, dass unsere Beschreibungen und Texte alle wichtigen Informationen enthalten.
Hier haben wir die häufigsten Nachfragen noch einmal ausführlich beantwortet.
Solltest du dennoch weitere Fragen haben, schicke uns eine Mail über das Formular am Ende der Seite.

Wer steckt dahinter?

Marc hat die Segelrebellen im Herbst 2014 gegründet. Er hat nach zweifacher Tumorerkrankung zunächst sein Jurastudium zum Abschluss gebracht, bevor er dann Segelrebellen gegründet hat. Er arbeitet schon länger als Journalist im Sportbereich und als Profi-Skipper bei Segelreisen. Allein im Jahr 2014 war er knapp 15 Wochen Segeln mit über 60 verschienden Mitseglern. Sie alle waren inspiriert von seiner Ruhe und Gelassenheit, seiner Geduld jeden Handgriff an Bord zu erklären und seiner Kreativität, um jede Reise zu einem Erlebnis zu machen.

Muss ich segeln können?

Nein, ganz klar, du musst kein Segler sein. Alle wichtigen Handgriffe werden Dir während der Reise erklärt, so dass du danach “segeln kannst”. Solltest du bereits Segelerfahrung haben, um so besser: Dann kannst du andere Mitsegler unterstützen und selbst an Erfahrung gewinnen. Wichtig ist in beiden Fällen, dass du selbst aktiv zupacken willst – wir sitzen alle im gleichen Boot.

Gibt es eine medizinische Versorgung?

An Bord wird normalerweise keine medizinische Hilfe verfügbar sein. Der Skipper verfügt natürlich über eine besonders umfassende Ausbildung in Erster-Hilfe und Medizin an Bord. Zudem ist jederzeit per Funk oder Satellitentelefon Hilfe erreichbar, etwa die funkärztliche Beratung. Dein Arzt sollte Dir vor der Reise eine Attest ausstellen, dass du bei solider Gesundheit bist. Es gibt aber keine zwingenden Ausschlussgründe, und kleinere Einschränkungen sollten kein Problem sein.

Wie gefährlich ist Segeln?

Sich im öffentlichen Straßenverkehr zu bewegen ist wahrscheinlich sehr viel gefährlicher. Wir gehen keine unnötigen Risiken ein und sind auch auf Notsituation umfassend vorbereitet. Dennoch gilt der Grundsatz: auf See (und angeblich vor Gericht) bist du in Gottes Hand. Jede Outdoorsportart hat ihr Risiko, aber ohne dieses Risiko würden wir nicht spüren, dass wir am Leben sind. Dann könnten wir uns den ganzen Aufwand sparen. In welche Situation wir auch geraten, wir werden Lösungsstrategien entwickeln, so dass wir am Ende besser dastehen als zuvor. Das gleiche Prinzip wie mit dieser Erkrankung.

Gibt es eine finanzielle Unterstützung?

Segelrebellen finanziert sich über Spenden, und diese Spenden verwenden wir vorrangig um Teilnehmern ein Segelstipendium anzubieten.

Das Segelstipendium deckt bis auf einen geringen Eigenanteil die Kosten deiner Reise ab. Das Stipendium kann alle Kosten, auch Bordkasse und Anreise abdecken. Der Umfang richtet sich nach deiner persönlichen Situation. Der Eigenanteil liegt bei etwa 100,- € und macht deine Reise einfach wertvoller.

Kann ich jemanden mitnehmen?

Selbstverständlich kannst du Bezugspersonen aus deinem persönlichen Umfeld mitnehmen, Familienangehörige, Partner oder gute Freunde, mit denen du deine Erlebnisse teilen möchtest. Da die Reisen spendenfinanziert sind, kostet die Teilnahme von nicht betroffenen ein wenig mehr. Dieser Anteil unterstützt uns aber im gleichen Maße wie eine Spende und ist ein wichtiger Beitrag.

Wie kann ich mich anmelden?

Unser Angebot ist außergewöhnlich und daher können wir dir keine Onlinebuchung anbieten. Am besten besprechen wir deine Erwartungen und deine Situation am Telefon oder bei einem Treffen. Dann können wir deine Reise bestmöglich planen und alle Fragen klären. Last-Minute ist bei uns nur in besonderen Fällen möglich – aber auch hier gilt: wir finden immer eine Lösung.

Für die Anmeldung nutze bitte das Formular

Wie kam die Idee zustande?

Marc “Aus eigener Erfahrung kann ich Dir versichern, dass ein besonderes Erlebnis nach der Zeit im Krankenhaus, ein Abenteuer, bei dem ich vor allem Willensstärke beweisen musste, das beste war um wieder Fuß zu faßen in meinem neuen Leben. Alles wird anderes werden, und viel besser als du es erwartet hast!“

Gibt es eine Altersgrenze?

Kurz gesagt, gibt es keine starre Altersgrenze, um als Segelrebell mitzukommen. Aber das Angebot richtet sich zunächst an die Bedürfnisse und Erwartungen junger Erwachsener die von Krebs betroffen sind. Damit meinen wir einen variablen Altersbereich zwischen 18 und 40 Jahren. Wenn du aber älter oder jünger bist, stört das grundsätzlich niemanden. Ziel der Reisen ist es, sich in seinem neu gewonnen Leben wieder zurechtzufinden und eine Perspektive für die Zukunft zu entwickeln. Das erreichen wir durch aktives Mitsegeln, Übernahme von Verantwortung bei der Schiffsführung und der Suche nach kleinen oder großen Abenteuern und Erlebnissen. Wenn du dich in diesem Konzept wiederfindest, dann melde dich einfach an 🙂 Wir werden versuchen, dass alle Anmeldungen berücksichtigt werden können.

 

Falls du noch weitere Fragen hast, benutze bitte das Formular oder schicke uns eine Email.

Vorname *

Name *

E-Mail-Adresse *

Törnauswahl *

Deine Nachricht

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!